Motivation

Bhagavad Gita

Die Gita gehört zu den meist gelesenen Bücher in Indien und hat im Laufe der Jahre viele Denker beeinflusst.

’’Wenn ich Bhagavad Gita lese, frage ich mich, wie Gott das Universum erschaffen hat; alles andere erscheint überflüssig’’ – Albert Einstein

’’ Das Buch, das mich in meinem ganzen Leben am meisten erleuchtet hat’’ – Johann Wolfgang von Goethe

’’Die Gita ist mit stets eine Quelle des Trostes gewesen. Wenn mich kein Lichtstrahl erreicht, schlage ich die Gita auf, und ein Vers, den ich zufällig finde, gibt mir mein Lächeln zurück’’. – Mahatma Ghandi

In schlechten Zeiten wo ich mich nicht gut fühle, lese ich gerne die folgenden Verse von Gita um wieder Kraft zu tanken:

Whatever happened, happened for good.
Whatever is happening, is happening for good.
Whatever will happen, that will be for good as well.
What have you lost? why are you crying?
What did you bring with you, which you have lost?
What did you produce, which was destroyed?
Whatever was received, was received from here.
Whatever was given, was given here
You brought nothing when you were born
You are taking nothing with you when you die
Whatever is yours today was somebody else’s yesterday and will be somebody else’s tomorrow.
Change is the law of the universe

(Gita Translation)

Bhagavad ist ein spirituelles Buch für all diejenigen, die neue Inspirationen suchen und sich selbst besser kennenlernen möchten. Es ist ein alltagstauglicher Wegweiser zur inneren Ruhe, zur Verwirklichung der persönlichen Bestimmung und zum erfüllten Leben.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: